Rufen Sie uns an E-Mail Standort
Menü

Schweizermeister 2017

Zurück zur Übersicht

Bereits zum zweiten Mal in Folge ist das Hess Racing Team Schweizermeister in der Kategorie Superstock 1000.

Nach einem nicht ganz einfachen Wintertest in Spanien, startete das HESS Racing Team mit Patric Muff als Titelverteidiger in der Superstock 1000 Klasse im April in die neue Saison. Der hinter Bratislava gelegene Slovakiaring überraschte die Fahrer mit winterlichen Temperaturen. Mit einem Sieg und einem Ausfall wegen eines Motorschadens kehrte Patric Muff nach dem ersten Rennwochenende mit gemischten Gefühlen nach Hause. Auch bei den folgenden Events in Dijon und Brünn, konnte nicht ohne Komplikationen aus der Box des HESS Racing Teams gestartet werden. Wegen einem noch nicht richtig funktionierenden Fahrwerk und dem Schaltautomat, welcher elektronische Störungen verursachte, verlor Patric in Brünn die Führung und kam bloss als Vierter ins Ziel. Zusätzlich behinderte ein Regelverstoss seitens der Rennleitung Patric so stark, dass er mit über zehn Sekunden Verzögerung aus der Boxenstrasse in den zweiten Lauf starten konnte.

Beim vierten Event im italienischen Franciacorta konnte der Titelverteidiger erstmals seine Stärke zeigen und nahm über die ganzen drei Tage die oberste Position auf dem Zeitenmonitor für sich in Anspruch. Mit vier weiteren Siegen in Dijon und auf dem Lausitzring setzte sich Patric schliesslich eindeutig als amtierender und neuer Schweizermeister durch! Das noch junge Hess Racing Team hat somit in der zweiten Saison mit Patric Muff bereits den zweiten Schweizermeistertitel für sich beanspruchen können.

Mit Thomas Hauser, Theo Inäbnit und Konrad Hess starteten weitere YAMAHA R1 Piloten im HESS Racing Team.

Publiziert am: 04. September 2017